Detox für die Seele

Maike Krüger arbeitet als Life Coach in Flensburg. Hier gibt sie Frauen Tipps, wie sie ihr Leben verbessern können.

Februar ist Zeit zum Detoxen

Es ist mal wieder Zeit für Detox! Entgiften tut einfach gut. Sich ganz bewusst fernhalten von allen sündigen Verlockungen und allerlei Gesundes tun, damit der Körper entschlackt und frei wird von alten Belastungen. Wie schön, auch in die Sauna zu gehen und zu sehen, wie es aus dem Körper hinausperlt. Ja, wir wissen schon, was uns gut tut! Wenn ich detoxe, dann sind die ersten zwei bis drei Tage trotzdem so mamchesmal eine Herausforderung, denn ich spüre den inneren Schweinehund, der mich unbedingt in Versuchung führen möchte. Leise flüstert er mir zu: „So ein kleines Stückchen kann doch nicht schaden!“ oder „ Willst du wirklich darauf verzichten?“ 

Maike Krüger

Ja, ich will! Ich will unbedingt! Und den Schweinehund lasse ich links liegen. Keine Aufmerksamkeit für dich! Denn die Wahrheit ist: wohin ich meine Aufmerksamkeit lenke, dahin geht mein ganzer Fokus und das Universum wird alles tun, um es zu erfüllen. Deswegen: Sorry Schweinehund! Ich gebe meine ganze Ausrichtung meiner Reinigung und Neuausrichtung hin. Und das ist großartig! Detox ist für meinen Körper ein wahrer Jungbrunnen. Es verschönt und ist eine großartige Reinigung. Ich mache doch auch mein Haus sauber und genauso gönne ich mir eine wohltuende Reinigung für meinen Körper. Aber ich detoxe nicht nur für meinen Körper und trinke Kräutertee, um mich gut zu fühlen. Es ist von unschätzbaren Wert, die Gedanken, die Freunde und das ganze Rundherum einmal ordentlich zu detoxen. Die Frage, die ich mir dabei stelle ist die, ob es mir gut tut und mich unterstützt und nützt auf meinem Weg zu mir.

Detox von Menschen, die uns nicht gut tun!

Wer kennt es nicht? Neulich saß ich im Cafe und hörte am Nachbartisch eine Unterhaltung von zwei Frauen. Die eine erzählte von ihrem neuen Vorhaben. Sie sagte, dass sie sich selbstständig machen wolle und dafür Räume angeschaut habe. Die andere ließ ihre ganze Angst raus. „Du, in deinem Alter! Du hast das doch gut, warum willst du diese ganze Aufregung? Und wenn es nichts wird?“ Egal, wie die andere sich nun entscheidet, an ihrer Seite saß jemand, der sie in ihrem Vorhaben nicht unterstützt hat sondern im Gegenteil jede Art von Veränderung blockiert hat. Solche Freunde helfen uns nicht. Sie sind nett und machen ihr Ding aber sie hindern uns am Entdecken und Erleben unserer eigenen Ziele. Deswegen sind sie, ihre Ansichten oder Meinungen nicht falsch oder verkehrt, sondern in diesem Moment nur nicht förderlich, um weiterzukommen. Es hinterlässt das Drama von viel zu viel gegessener Schokolade und Süßen. Wir werden träge und fühlen uns nicht gut genug.

Du bist gut genug!

Das Gefühl, nicht genug zu sein ist ein bekannter Begleiter. Und wir sehen uns danach, es gut zu machen und vor allem gut genug zu sein.  Dieses Gefühl wächst wie eine zarte Pflanze in unserem Herzen und es wird größer und größer durch Fürsorge und Liebe. Liebe von Außen, wie Komplimente und Lob, und Liebe, die wir uns selbst geben, z.B. habe ich gelernt in den Spiegel zu schauen und meine einzigartigen Körper zu lieben. Entdecke auch du deine wundervolle Einmaligkeit. Vielleicht ist deine Haut zart wie Samt, weich und geschmeidig, deine Arme umarmen gerne und wenn du jemanden anschaust, ist es wie ein herzliches Willkommen. Deine Lachfalten und deine feinen Falten um die Augen, die davon erzählen, wieviel du schon erlebt hast. Glaub mir, du bist genau richtig und alles andere ist egal. Wir sollten lernen, stolz zu sein auf das, was wir sind und jeder anderen Frau ebenso das von Herzen gönnen. Wir sollten unseren Kindern sagen und das sie an ihre Träume glauben sollen und sie mit Liebe verwöhnen. Nicht mit Geschenken- mit Liebe! Leg dich heute Abend ins Bett und überlege, worauf du stolz bist auf dich. Vielleicht schreibst du das auch auf und wiederholst es Abend für Abend!

Detox für die Seele

Das ist dann deine Detox Kur für deine Seele. Regelmäßig wiederholt ist es wie ein Booster für das ganze Leben! All das, was dich stärkt ist erlaubt, alles andere darf mal eine Pause einlegen. Entscheide dich mal ganz bewusst für die schönen Dinge. Lese schöne Wörter, halte Abstand von Terror und Krieg in Büchern, Fernsehen, Nachrichten und Gesprächen. Wünsche dir Unterstützung und gebe das, was du kannst, weiter. Halte Abstand von Freunden, die dich runterziehen und suche Begegnungen, die dich inspirieren. Nur so kannst du dich weiterentwickeln. Vielleicht meldet sich auch der Schweinehund und spricht leise zu dir: „ So ein wenig tratschen hat doch noch keinem geschadet. Willst du nicht doch zu dem Kaffeekränzchen?“ Nein!

Wie frei ich doch bin! Ich sage deutlich Nein und schiebe den Schweinehund zu Seite. Je länger ich das mache stelle ich fest, das es nur noch ein kleines Hündchen ist. Winzig klein! Nochmals Nein! Aus diesem Nein kann eine großartige Geschichte entstehen, eine Geschichte aus meinem Herzen! Und letztlich das Ja zu mir. Das ist Freiheit pur und ich spüre, wie ich mich auf allen Ebenen reinige. Es ist, als würde ich einen Seelenkräutertee trinken. Seelenlöwenzahn sozusagen. Reinigt von schlechten Gedanken, regeneriert die Psyche, hilft beweglich zu bleiben und auf Neues zuzugehen.

Die Detox Kur ist bei mir in vollem Gange. Ich spüre die Leichtigkeit und Beschwingtheit in meinem Körper. Ich liebe all meine Freunde und Freundinnen, sie dürfen so sein, wie sie sind. Das Lebensrad darf sich drehen und ich wähle den Weg. Es ist mein Weg, tief aus meinem Herzen und mein detoxen befreit mich! Es ist das beste Ja zu mir und ein super Start.

Ich wünsche dir viel fantastische Ideen und zauberhafte Wörter für dich selbst und mache dich frei von allem, das nicht mehr dazugehört. Happy Detoxing Deine Maike

Starke-Frauen Life Coaching   Maike Krüger