Sei frech & wild & wunderbar!

Beate Recker, Kommunikationstrainerin aus Wetschen bei Diepholz, ist eine der Starke Frauen Coaches und ein großer Fan von Astrid Lindgren. Foto: privat

„Mach Dir die Welt, wie sie Dir gefällt“

Was haben Astrid Lindgren und ihre literarische Figur Pippi Langstrumpf mit Erfolg, emotionaler Intelligenz und Gesundheitsmanagement zu tun und was können wir auch heute noch von ihnen lernen?

„Vieles“, sagt Beate Recker. „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ lautete das Plädoyer der Wetschener Kommunikationstrainerin Beate Recker für mehr Abenteuer, Mut und Unangepasstheit.

„Macht euch die Welt, wie sie euch gefällt“, ermuntert Beate Recker mit dem bekannten Zitat der Schriftstellerin Astrid Lindgren, das Leben selbstbewusst und auch ein bisschen frecher anzugehen. „Pippi ist im besten Sinne egozentrisch und sie traut sich, ein Abenteuer zu wagen.“ Einen Witz erzählen, ein spontaner Kurztrip in ein unbekanntes Land, ein pinkfarbenes Büro oder einfach mal einen Liebesbrief an sich selbst schreiben. „Traut euch was, macht euch den Alltag ein bisschen bunter. Phantasie an die Macht, damit der Mensch wieder lacht und das Leben liebenswert ist,“ lautet die Empfehlung von Beate Recker

Neben ihrer mutigen Unangepasstheit und Unabhängigkeit ist Pippi Langstrumpf dabei auch gesundheitlich ein gutes Vorbild. „Sie kann für sich sorgen und sie holt sich, was sie braucht. Das ist Gesundheitsmanagement inklusive.“ Gleichzeitig wisse sie ihre Schätze zu schätzen und wie wichtig es sei, Freundschaften und wichtige Kontakte zu pflegen. „Das nennt man in der Wirtschaft Sozialkompetenz oder auch emotionale Intelligenz.“

Alles in allem Vorbildfunktionen in vielerlei Hinsicht.

In diesem Sinne:

„Sei frech, wild und wunderbar!“

Astrid Lindgren